Tonstrom: Pyrin & Heitech - 60 EP

"60" bei Bandcamp
Inspiriert durch die musikalischen Erzeugnisse der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts spielten Pyrin und Heitech für ihre EP "60" insgesamt sieben äußerst hörenswerte Anspielstationen ein, die Sie ab einem schmalen Preis von einem Euro auf Ihre Festplatten kopieren dürfen. Bevor Sie sich für die Investition in die Zukunft zweier hoffnungsvoller Nachwuchskräfte entscheiden werden, haben Sie natürlich die Gelegenheit, sich sämtliche Anspielstationen bereits vorab via Bandcamp zu Gemüte zu führen. Sie wissen Bescheid!

Kommentare:

  1. Sowohl Subjektiv, als "Pyrin"-Fan der ersten Stunde, als auch Objektiv, vom Stand des kritischen Beobachters auf deutschte Rapmusik, lässt sich dieses Werk schlichtweg nur als eines bezeichnen und zwar Großartig !
    Die EP hat einen roten Faden an der sie sich orientiert, eine Hommage an die 60er Jahre in Musik, Lebensgefühl und -erfarhungen, jedoch ist die Musik innerhalb dieses Rahmens abwechslungsreich gestaltet, von tiefsinnig bis lustig ist alles gegeben und das ganze ist mit den üblichen komplexen Phrasen eines Thomas Pyrins verziert welche das Kunstwerk komplett machen (die Technik ist wie immer famos, ausgefeilt und ein weiteres Stück Lehrmaterial für die meisten Deutschrapper, da sie bis auf sehr wenige Stellen keine Mängel aufweist) !
    Alles in allem ist dies wohl wie immer kein Release für nebenbei und dennoch laden die grandiosen Beats von Heitech stellenweise ein sich einfach treiben zu lassen !
    Und da es das ganze Paket im Download für nur einen Euro gibt, ist an dieser Platte wohl überhaupt nichts zu bemängeln denn man kann sie, im Gesamtpaket, nur subjektiv nicht mögen und sie wird (auch wenn man mehr bezahlt) wohl immer unter Wert verkauft werden.

    AntwortenLöschen
  2. große kunst. mal wieder

    AntwortenLöschen
  3. was für ein überdoper Beat!
    Wirklich guter Shit

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!